Lesezeit: 4 Minuten

Wenn man gesund ist, macht man sich keine Gedanken darüber, ob auch die Computersteuerung ohne Maus funktioniert, ganz allein mit Hilfe der Tastatur, und zwar mit Tastenkombinationen. Aber auch, wenn du keine gesundheitlichen Einschränkungen hast, kann es ganz hilfreich sein, diese Möglichkeit zu kennen. Vielleicht streikt deine Maus plötzlich oder die Batterien deiner Funkmaus sind leer und du hast grad keinen Ersatz zur Hand.

Um die Tastenkombinationen zu nutzen, musst du die entsprechenden Tasten gleichzeitig betätigen. Manchmal sind es zwei Tasten, die du gleichzeitig drücken musst, manchmal aber auch drei. Aber keine Angst, bei Tastenkombinationen liegen die Tasten nicht weit auseinander, so dass es wirklich leicht und schnell machbar ist. Meistens brauchst du für die Tastenkombinationen beide Hände.

Du kannst deinem Computer auch “sagen”, dass du ihn jetzt ohne Maus betätigen willst. Und, so lange das so eingeschaltet ist, kannst du die Steuerung komplett ohne Maus durchführen. In dem Moment funktioniert allerdings auch die Maus gar nicht. Wenn du dann doch die Maus wieder benutzen willst, schaltest du den Modus wieder aus. Wie das alles funktioniert, erkläre ich dir weiter unten.

Diesen Artikel habe ich 2014 geschrieben und 2019 überarbeitet, denn Windows entwickelt sich ja auch ständig weiter.
Ich durfte 2014 die Lebensgeschichte eines Lesers meines Info-Briefes erfahren und wurde mit dieser Herausforderung konfrontiert. Er sitzt im Rollstuhl und kann seinen Arm nicht hoch heben, um eine Maus zu bedienen. Selbst eine Funkmaus ist wohl nicht sehr hilfreich. Da ich immer Lösungen für die Probleme meiner Leserinnen und Leser suche und meist auch finde, habe ich damals zunächst erst mal wieder “Tante Google” bemüht, um dann so viele interessante Informationen zu diesem Thema zu finden, dass ich beschloss, diese nicht nur an meinen Briefschreiber zu schicken, sondern all meinen Leserinnen und Lesern zur Kenntnis zu geben.

Es ist nicht nur für Menschen mit Handicap sehr wichtig, ihre Computersteuerung ohne Maus zu handhaben.
Jeder kann plötzlich vor dem Problem stehen, dass die Maus ihren Dienst versagt.
Gut, dass es dann diesen Weg gibt, seinen Computer auch ohne Maus zu bedienen.
Und dazu kommt, dass du viele Funktionen mit Tastenkombinationen schneller ausführen kannst, als mit der Maus.

Mein kleiner Exkurs in die Geschichte der Maus, natürlich der Computermaus *grins* hatte einige AHA-Erlebnisse für mich parat.

Ich wusste gar nicht, dass Apple die Maus in großem Stil populär gemacht hat. Ich glaubte, das sei eine Erfindung der Microsoft-Entwickler. Ich hätte die Maus nicht mit dem abgebissenen Apfel in Zusammenhang gebracht, wenn ich das mal so sagen darf. Aber ich will nicht abschweifen.
Bevor die Maus ihren Siegeszug in den Büros antrat, wurden Computer fast ausschließlich mithilfe der Tastatur gesteuert. Als ich 1986 den ersten Büro-Computer hatte, gab es noch keine Computermaus zur Eingabe bzw. Navigation, allerdings auch noch nicht so viele Funktionen.

Heute kommt als weiteres Eingabemedium sehr oft noch ein berührungsempfindlicher Bildschirm hinzu. Aber weder die Maus noch der Touchscreen schaffen, was die Tastatur kann. Mit ihr lässt sich der Computer immer noch am schnellsten steuern.

Computersteuerung ohne Maus

Es gibt verschiedene Varianten der Computersteuerung ohne Maus. Und natürlich habe ich einige ausprobiert, war oder bin ja immer neugierig. Mit Sicherheit sieht das Ganze bei jedem anders aus, je nachdem, mit welchem Betriebssystem du arbeitest.

1. Möglichkeit:

Drücke die Tastenkombination [ALT]+[SHIFT]+[NUM].
Eine Sicherheitsabfrage wird ausgegeben, die man mit [Ja] bestätigt.
Nun kann die Maus via Tastatureingaben gesteuert werden. Sogar die linke und rechte Maustaste lassen sich betätigen!

Hier zeige ich dir die Tastenkombinationen und, was sie bewirken:
Num-Taste 5 : Linke Maustaste klicken
Num-Taste + : Doppelklick
Num-Taste 0 : Linke Maustaste gedrückt halten (solange bis , gedrückt wird)
Num-Taste , : Linke Maustaste nicht mehr gedrückt halten
[SHIFT]+[F10] : Rechte Maustaste klicken
Num-Taste 4 : Mauszeiger nach links bewegen
Num-Taste 6 : Mauszeiger nach rechts bewegen
Num-Taste 8 : Mauszeiger nach oben bewegen
Num-Taste 2 : Mauszeiger nach unten bewegen
Num-Taste 1, 3, 7, 9 : Mauszeiger diagonal bewegen

Wenn du die Tastaturmaus wieder deaktivieren möchtest, drückst du erneut [ALT]+[SHIFT]+[NUM] .

 

Falls dich noch eine weitere Möglichkeit interessiert, gibt es noch einen weiteren Weg.
Du kennst ja vielleicht die Redewendung “Viele Wege führen nach Rom.” 😉

2. Möglichkeit:

Suche in der Programmliste des Startmenüs den Menüpunkt Einstellungen.
Du kommst auch mit der Tastenkombination Windows-Taste und i in die Windows-Einstellungen.
Wähle dort die “Erleichterte Bedienung”. Dann öffnet sich ein neues Fenster.
Dort klickst du auf Maus und aktivierst den Schalter bei “Maus über eine Zehnertastatur steuern”.
Und ab sofort kannst du die Cursor-Position (Mauszeiger) mit den Tabulator-Tasten (hoch, runter, nach rechts, nach links) und Zahlentasten steuern.  Bedenke aber, dass du dann den Zahlenblock deiner Tastatur nicht mehr zur Eingabe von Zahlen verwenden kannst. Aber es gibt ja noch die Zahlentasten über dem Buchstabenfeld, die du stattdessen verwenden kannst.

Ist doch easy, oder? 🙂

Die Computersteuerung ohne Maus funktioniert in allen Windows-Versionen.

 

Ich bin sehr froh, dass einige Tastenkombinationen, die sich seit Anfang der 90 Jahren in meinem Computer-Alltag eingebürgert haben, bis heute unverändert geblieben sind. So ist es zum Beispiel für mich echt eine Ausnahme, mit Hilfe der Maus Texte oder Dateien auszuschneiden, zu kopieren oder einzufügen.

Selbst die so verrückte Tastenkombination [Alt] + [Strg] + [Enf] kann ich wie im Schlaf und ist oft die letzt Rettung. Ach nein, die letzte Rettung ist das Beenden, wenn absolut nichts mehr geht, mit der Tastenkombination [Alt] + [F4]. Und wenn der Rechner dann immer noch keinen Muks von sich gibt, hilft nur das “kalte” Beenden durch Drücken des Einschaltknopfes. Und es gibt noch einige mehr, die ich schon lange ganz unbewusst einsetze. Ich bin mir sicher, das geht vielen Menschen so, die viel am Computer arbeiten.

So, nun hoffe ich, dir sind die ganzen Kürzel jetzt nicht um die Ohren geflogen und du siehst noch durch.
Schreib einfach in die Kommentare, wenn du Fragen dazu hast.

Wenn du mit mir arbeitest, erfährst du noch eine ganze Menge mehr Erleichterungen bei der Arbeit mit deinem Computer.

Katze und Maus in den Senioren-Computerkursen

 

 

Und nun kannst du künftig getrost deine Maus deiner Katze überlassen. (kleiner Scherz)