Ich brenne für Smartphone, Computer und Internet, mache dir Mut und nehme dich mit in die digitale Welt.

Bekannt aus der Presse

Erwähnung in einem Buch 

In dem Buch „Meine besten Gesundheits-Tipps fürs Älterwerden“ von Dr. med. Franziska Rubin und Koautorin Dr. Annette Kerckhoff wurde unter anderem geschrieben:

Roswitha Uhde, geb. 1949, bezeichnet sich selbst als absoluten Computerfreak. 2012 machte sie ihr Hobby zum Beruf: „Ich möchte Junggebliebenen helfen, ihre Probleme zu lösen. Ich möchte vielen Menschen meiner Altersgruppe die Ängste vor der Technik nehmen und sie bei der Nutzung eines Computers und des Internets unterstützen.“ Heute gibt sie Senioren-Computerkurse für Junggebliebene und bietet einen Blog für die reifere Jugend an.

Das Buch gibt es hier bei Amazon.

 

Artikel in der „Bild Woche“

Im November 2018 erschien ein Artikel über Roswitha Uhde in „Bild Woche“ in der Rubrik „Mitten im Leben“. Das Interview wurde von der Journalistin Andrea Micus geführt. Für die Story wurden durch einen Fotografen einige private Momente aus ihrem Leben festgehalten.

Story über Roswitha Uhde in Bild Woche 11_2018

 

 

 

Ehrenamtliches Engagement

Danksagung von Dagmar Hirche, Vorsitzende des Vereins Wege aus der Einsamkeit e.V. Hamburg, Anfang 2019 über Roswitha Uhde.
Klicke in das Vorschaubild, um das Video zu starten.

Testimonial von Dagmar Hirche

 

„Heute möchte ich mal mein Danke an Roswitha Uhde abgeben. Warum?
Roswitha Uhde hilft mir seit anderthalb Jahren bei unseren kostenfreien Gesprächsrunden „Wir versilbern das Netz, das 1x1 der Tablets und Smartphones für Menschen 65+“. Und Roswitha hat ganz viel Geduld und noch mehr Geduld und ganz viel Geduld. Weil, das brauchen wir, wenn wir Menschen 65+ mit in diese digitale Welt nehmen. Und Roswitha macht das wirklich mit sehr viel Wertschätzung. Und das schätze ich an ihr. Und ich bin total begeistert, dass sie das bei uns ehrenamtlich macht.
Dafür ein ganz großes Dankeschön.“

Geschäftliches Engagement

Hier lobt mich Ralf Schmitz in der Affilidays-Mastermind-Gruppe aufgrund meines Engagements.
Klicke in das Vorschaubild, um das Video zu starten.

Lob von Ralf Schmitz für Roswitha Uhde

Der pure Wahnsinn! Nichtsahnend will ich die Rede von Ralf Schmitz beim GetTogether filmen, und dann das. Ich war geplättet und mir haben die Knie gezittert. Danke, Danke, lieber Ralf und an das gesamte Team und Facebook-Admin-Team. Das ist die beste Motivation! Und dann habe ich auch noch ein großes Paket mit Geburtstagsgeschenken bekommen von Ralf Schmitz, seinem Team und den Administratoren der Facebook-Gruppe der Kunden und Affiliate-Partner von Ralf Schmitz. Und über 70 Teilnehmer am Get Together von Ralf Schmitz am Vorabend des IMK 2019 in Offenbach haben für mich zum 70. Happy birthday for you gesungen. Und ich habe es ganz zufällig gefilmt, ohne es zu ahnen, dass es in Ralfs Rede um mich gehen würde.Es hat mich absolut umgehauen. Was für eine Anerkennung und Wertschätzung!
Klicke auf das Bild, um das Video zu starten.

Geburtstagsüberraschung von Ralf Schmitz

Über mich

Bis hierher hast du Einiges über mich erfahren, was andere über mich sagen.

Lass mich nun dir selbst etwas über mein Leben, meine Mission und meine Vision erzählen.
Am Ende lasse ich wieder meine Kunden und Leser zu Wort kommen, über deren positives Feedback ich mich riesig freue, und zeige dir einige Videos und Podcasts, mit Interviews, die mit mir geführt wurden.

 

Schön, dass du erfahren möchtest, wer ich bin, was mich begeistert und warum ich tue, was ich tue.
Gern erzähle ich dir ein paar Geschichten über mich.

Mein Name ist – wie du ja schon weißt – Roswitha Uhde.
Ich bin gern DEINE MUT-Macherin und Smartphone- und Computer-Trainerin.

Seit über 40 Jahren lebe ich in Berlin. Ich habe drei wundervolle Enkelkinder und eine Katze.
Ich wurde 1949 geboren. Bin also schon längst in Rente.

 

Aber, wie es so schön heißt:

 

„Rentner haben niemals Zeit“

Langeweile ist für mich ein Fremdwort. Ich interessiere mich für 1000 Dinge und habe 1000 Ideen im Kopf. Dadurch reichen mir nie die 24 Stunden aus. Kennst du das?

Ich lese und lerne sehr gern. Manche Bücher lese ich auch ein 2. oder 3. Mal. Ganz besonders begeistern mich Biografien von Menschen, die allen Widrigkeiten zum Trotz nie aufgegeben und sich ihren Traum erfüllt haben. Und wenn es sich um Menschen handelt, die noch im Alter Träume haben und diese verwirklichen, bin ich total begeistert und berührt.
Außerdem interessiere ich mich sehr für historische Bücher und Filme. Welche Bücher und Filme liebst du denn? Schreib´s mir doch einfach in die Kommentare.

Wenn es meine Zeit erlaubt, male ich sehr gern. Als meine Enkel noch kleiner waren, haben wir sehr viel gemeinsam gemalt, gebastelt und viel Spaß gehabt. Das ist viel seltener geworden, da sie viel Stress in der Schule und im Studium und somit wenig Zeit haben. Den Spaß habe ich nun mit meiner Katze, die mir viel Lebensfreude zurückgebracht hat.

Meine größte Leidenschaft ist das Fotografieren und Filmen. Ich gehe kaum ohne meine Kamera aus dem Haus. Inzwischen wurde die Kamera durch mein Smartphone ersetzt, das alles noch viel einfacher macht.

Meine zweite Leidenschaft ist das Reisen. Verreist du auch so gern?
Ich freue mich sehr, dass ich bereits Länder in allen Kontinenten bereist habe. Und natürlich habe ich auf meinen Reisen sehr viel fotografiert. 🙂 
Leider sind fast alle Bilder einem Festplatten-Crash zum Opfer gefallen. Das war für mich ein sehr herber Schlag, der aber auch etwas Gutes hatte. Nun musste ich mich, ob ich es wollte oder nicht, im Loslassen üben. Das fällt mir zugegebnermaßen immer wieder schwer.

Eine weitere meiner Leidenschaften ist es, anderen Menschen zu helfen. Deshalb bin ich gern DEINE Mutmacherin und Computer- und Smartphone-Trainerin und engagiere mich ehrenamtlich.

Ich brenne für Computer und das Internet.

Seit 2012 Selbstständig

2012 habe ich mich selbständig gemacht, um älteren Menschen die Teilhabe an der Computerwelt und des Internets zu ermöglichen. Inzwischen sind auch Tablet und Smartphone dazu gekommen, die ich unterrichte.

Mein Ziel ist es, dich mit Hilfe dieser Geräte aus der Einsamkeit zu holen und dich auf dem Weg in die digitale Welt zu begleiten. Und dafür habe ich sehr viel Geduld und erkläre dir alles Schritt für Schritt in verständlicher Sprache.

Vielleicht wunderst du dich jetzt, wieso ich mir ausgerechnet Computer und Internet gewählt habe?
Gern erzähle ich dir auch diese Geschichte, wie ich dazu gekommen bin.

Seit 2012 Selbstständig

2012 habe ich mich selbständig gemacht, um älteren Menschen die Teilhabe an der Computerwelt und des Internets zu ermöglichen. Inzwischen sind auch Tablet und Smartphone dazu gekommen, die ich unterrichte.

Mein Ziel ist es, dich mit Hilfe dieser Geräte aus der Einsamkeit zu holen und dich auf dem Weg in die digitale Welt zu begleiten. Und dafür habe ich sehr viel Geduld und erkläre dir alles Schritt für Schritt in verständlicher Sprache.

Vielleicht wunderst du dich jetzt, wieso ich mir ausgerechnet Computer und Internet gewählt habe?
Gern erzähle ich dir auch diese Geschichte, wie ich dazu gekommen bin.

Roswitha Uhde - Computer- und Smartphone-Trainerin

Computer in meinem Leben

Der erste Computer

Der erste Computer, an dem ich ab 1986/87 in einer Berliner Firma arbeitete, war der PC 1715 von Robotron. Sofort hatte ich ihn in mein Herz geschlossen. Ich war fasziniert und wollte alles lernen, was mit EDV zu tun hat. Ganz oft nach Feierabend habe ich mit „meinem“ Rechner gearbeitet und gelernt. Anschließend habe ich mein Wissen an meine Kollegen und Kolleginnen weitergegeben. Diese waren für meine Hilfsbereitschaft und Geduld sehr dankbar.

Der PC, das Lernen und das Lehren sind aus meinem Leben nicht wegzudenken. Davon kannst du ab heute profitieren.

In meinen Info-Briefen erfährst du neben vielen Tipps und Empfehlungen rund um Computer, Tablet, Smartphone und Internet auch einiges über mich persönlich. Fordere dir meine Info-Briefe gleich an.

Mein erster eigener Computer

Meinen wirklich eigenen PC habe ich 1991 gekauft. Einen sogenannten 286er. Und damit zog Windows bei mir ein. Und nun gab es endlich auch Fernlehrgänge für die Bedienung des Rechners und diverser Programme. Mein Hobby wurde zum Fass ohne Boden. Mit jeder Windows-Version war ein neuer Rechner fällig.
Obwohl ich meine Rechner geliebt habe, habe ich Microsoft oft verflucht. Mal stürzte der Rechner ab. Mal hängten sich die Programme auf.
Kennst du das?
Die Abstürze sind zwar nicht mehr so häufig, aber sie sind geblieben. Bis zum heutigen Tag. 🙂
Daraus können wir lernen, dass wir gut genug sind, wie wir sind, und nicht perfekt sein müssen. Für mich bis heute ein weiter Weg, ehe ich das wirklich begriff.

Meine ersten Schritte im Internet

Wenn ich mich richtig erinnere, habe ich mich 1995 das erste Mal ins Internet eingewählt. Das ging damals über ein Modem, das an die Telefon-Buchse angeschlossen wurde. Man musste sich also entscheiden zwischen Telefonieren und Internet.
Die Töne, die das Modem von sich gegeben hat beim Einwählen ins Internet, waren schon lustig aus heutiger Sicht.

Auch vom Internet war ich sofort fasziniert. Und 1996/97 hatte ich die erste eigene Homepage selbst gebastelt. Es sollten sehr viele folgen.

Die zweite Wende in meinem Leben

Mein Leben ein Scherbenhaufen

Im Jahr 2001 ging meine 34-jährige Ehe plötzlich zu Bruch. Die Welt stürzte für mich von einem Tag auf den anderen ein, als ich erfuhr, dass sich mein Mann in meine Freundin verliebt hatte. Das zog mir den Boden unter den Füßen weg. Meine Gefühle fuhren Achterbahn und kreisten immer nur um die Frage, was ich falsch gemacht hatte.

Um alle Lebenshaltungskosten nun allein stemmen zu können, machte ich mich noch im selben Jahr nebenberuflich selbständig.
Ich wählte das Internet für mein Betätigungsfeld und kaufte die Software-Lizenz der schweizer Firma Worldsoft. Von Worldsoft ließ ich mich als zertifizierter Webmaster ausbilden und gestaltete zahlreiche professionelle Homepages für Selbständige und kleine Unternehmen. Aus gesundheitlichen Gründen musste ich mein Gewerbe einige Jahre später aufgeben.

Ein neuer Anfang

Nach 10 sehr schwierigen Jahren in meinem Leben fasste ich Ende 2011 mit fast 63 den Entschluss, meinem Leben eine Wende zu geben und mir wieder ein eigenes Geschäft im Internet aufzubauen. Ich wollte wieder selbst die Verantwortung für mein Leben übernehmen. Man ist schließlich nie zu alt, um etwas Neues zu beginnen. So gelang es mir, mich aus der sozialen Isolation zu befreien, in die mich schwere Depressionen und chronische Schmerzen gebracht hatten, und meine Lebensfreude zurück zu gewinnen. Ich buchte Unmengen von Offline- und Online-Seminaren, um mich im Internet-Marketing auszubilden. Mir macht Lernen und Lehren immer wieder viel Spaß und ich werde dies wohl bis zu meinem Ende tun. 

Ich begriff das Internet als Chance:

Dir Mut machen und helfen, deinen Computer, dein Smartphone und das Internet mit viel Freude und Erfolg zu nutzen. Und damit dein Leben zu bereichern und meinem Leben wieder einen Sinn zu geben.

So bewahrheitete sich das Sprichwort

„Immer, wenn eine Tür geschlossen wird, öffnet sich eine andere!“

 

Mein erstes Smartphone

Viele Jahre wollte ich vom Smartphone nichts wissen. Das war mir einfach viel zu klein. Ich arbeitete viel lieber am Computer. Doch immer wieder wurde ich von Computer-Kunden angesprochen, ob ich ihnen nicht auch beim Umgang mit dem Smartphone helfen könne. Also rang ich mich im Jahr 2016 durch, mir auch ein Smartphone zuzulegen und lernte bei Dagmar Hirche das 1x1 des Smartphones. Kurze Zeit später entschied ich mich, Dagmar bei ihren Schulungen ehrenamtlich zu unterstützen. Seit Juni 2017 unterrichte ich im Digitalen Lernzentrum Berlin von Facebook mit ihr gemeinsam oder parallel Menschen 65+ im Umgang mit dem Tablet und Smartphone.

Aber das Smartphone, das ich mir damals gekauft hatte, war ein großer Fehler. Da ich in meinen Computer-Schulungen nur Programme schulte, die unter Microsoft Windows laufen, habe ich mir ein Windows Phone von Nokia gekauft. Doch jedes Mal stand ich vor Herausforderungen, wenn ich Smartphones mit dem Betriebssystem Android oder iOS erklärte oder die entsprechenden Apps, weil es diese im Windows-Store nicht gab. Und kaum ein Jahr später (im Herbst 2017) stellte Microsoft die Sparte Mobilfunk ein, weil es ihnen nicht gelungen war, einen Marktanteil von über 5 % zu erreichen. Sie hatten schlichtweg den Zug der Zeit verpasst, als Apple 2007 das erste Smartphone auf den Markt gebracht hatte und sie meinten, es sei nur eine Modeerscheinung.

Also schaffte ich mir Ende 2017 ein Smartphone von Samsung mit dem Betriebssystem Android an und habe seitdem hunderte Teilnehmer geschult. Bei jeder Schulung lerne ich selbst dazu und kenne inzwischen fast alle Smartphones, die es so auf dem Markt gibt. Aber manchmal muss ich auch passen und die Antworten erst einmal googlen. So lernen unsere Teilnehmer in den Versilberer-Runden gleich, wie sie sich selbst helfen können, wenn sie eine Frage haben.

Warum ich tue, was ich tue

Roswitha Uhde - Computer- und Smartphone-Trainerin

 

Meine Werte

  • Gesundheit
  • Familie
  • Ehrlichkeit
  • Zuverlässigkeit
  • Freundschaft
  • Vertrauen
  • Fairness
  • Freude
  • Kreativität
  • Freundlichkeit
  • Toleranz
  • Empathie
  • Sensibilität
  • Harmonie
  • Unabhängigkeit
  • Freiheit

Es ist mir immer wieder eine Freude, zu sehen, wie sich meine Kunden oder Schulungsteilnehmer entwickeln, ihre anfänglichen Hemmungen überwinden und über sich selbst hinauswachsen. Es ist einfach wunderbar, wenn sie mit Stolz und Freude berichten, dass sie ihrem Enkel ihr selbst geknipstes Foto per WhatsApp geschickt haben und nun überglücklich sind.

Du wirst staunen, was dir das Internet auch noch in höherem Alter für Möglichkeiten eröffnet, sich zu betätigen, Gutes zu tun und Anerkennung zu bekommen, Erleichterungen in deinem Leben zu genießen, neue Freunde zu finden, Erlebnisse und Wissen mit anderen zu teilen und Geld im Internet zu verdienen. 
Die Liste könnte ich noch endlos erweitern. Aber das Allerwichtigste: Du bleibst mit der Familie verbunden, siehst deine Enkel aufwachsen, egal, wo sie leben, kannst E-Mails schreiben und empfangen … 
Das alles und noch viel mehr zeige ich dir alles Stück für Stück und erkläre es leicht verständlich.
Du wirst mit meiner Hilfe deine Kinder und Enkel verblüffen!
Deine Familie und deine Freunde werden dich dann mit ganz anderen Augen sehen und dich wertschätzen, dass du auch im Alter noch so geistig fit bist, dich mit Computer oder Smartphone zu befassen.

Meine Kunden und Freunde schätzen an mir – wie früher meine Kollegen – mein Engagement, meine Geduld, Hilfsbereitschaft und meine Zuverlässigkeit. Davon möchte ich auch dich überzeugen und dir Mut machen.

 

 

Meine Mission

Meine Mission ist es, dass auch ältere Menschen bei der Nutzung des Internets …

Computerkurssicher im Internet unterwegs sind,
Computerkursmiteinander freundlich kommunizieren,
ComputerkursTeil der Gemeinschaft sind,
Computerkursvoneinander lernen,
Computerkurssich einbringen,
Computerkursund so mehr Lebensfreude gewinnen.

Und dabei spielt das Alter überhaupt keine Rolle.
Niemand darf unter Einsamkeit leiden!

Ich weiß, dass auch du es schaffst. Nur Mut!
Ich nehme dich sehr gern an die Hand und helfe dir auf diesem Weg.

 

Warum gebe ich am liebsten mein Wissen an Menschen 60+ weiter?

  • Ich gehöre derselben Generation an.
  • Ich kenne die Sorgen und Ängste der Menschen 60+ sehr gut.
  • Ich spreche dieselbe Sprache. Wobei ich nicht die deutsche Sprache meine, sondern die der älteren Generation.
  • Ältere Menschen verbinden ähnliche Erfahrungen im Laufe ihrer vielen Lebensjahre.
  • Ich habe unendlich viel Geduld und Verständnis und einen großen Erfahrungsschatz.
  • Ich finde es sehr, sehr traurig, dass in unserem Land so viele Menschen einsam sind. Und daran will ich etwas ändern.
  • Ich will dazu beitragen, dass die Welt für viele Menschen durch meinen Beitrag ein wenig schöner wird.

 

Mach dir in meinen Videos, in meinen Artikeln und in den sozialen Medien ein Bild von mir.
Und dann lass dich von mir mitnehmen in die digitale Welt und die Gemeinschaft!

Wir erarbeiten uns gemeinsam Schritt für Schritt, wie du dein Smartphone oder Computer nach deinen Bedürfnissen einrichtest und mit viel Freude nutzt.

Ich wünsche dir ganz viel Freude und Erfolg bei allem, was du tust und freue mich, dir zu helfen.

 

In meiner Wunschwelt leben die Menschen generationsübergreifend zusammen und unterstützen sich gegenseitig. So profitiert die Jugend aus den Erfahrungen ihrer Eltern, Großeltern und Urgroßeltern und die älteren Menschen erfahren den Umgang der digitalen Technik direkt im eigenen Haus von ihrer Familie. Wenn Hilfe gebraucht wird, ist immer jemand zur Stelle. Kinder googlen nicht nach Wissen aus vergangenen Tagen, sondern fragen ihre Großeltern.

In meiner Traumwelt muss danach gegoogled werden, was Einsamkeit ist, denn NIEMAND ist mehr einsam!

Meine Vision ist eine friedliche Welt, in der jedes Kind und jeder Greis genügend Wasser und zu Essen und ein Dach über dem Kopf hat und lernen kann.

Wie gefallen dir meine Gedanken?
Willst du mit dafür sorgen, dass das keine Traumwelt, sondern Wirklichkeit wird? Dann fang in deiner kleinen eigenen Familie damit an.

 

 

Testimonials von Kunden & Lesern

Viel positives Feedback bekomme ich als E-Card, auf Facebook, in WhatsApp und per E-Mail.
Stellvertretend hier nur einige Äußerungen:

Hallo Roswitha, ich freue mich jeden Tag über Deine Newsletter, die ich mit Spannung und Interesse gerne lese und auch einiges mir als Download angeeignet habe. Dein Weg inspiriert mich jeden Tag auf das Neue und Du bist das beste Beispiel (es gibt kein anderes) wie es Frauen – jenseits 40+  schaffen können, im Internet erfolgreich zu werden. Ich weiß aus Deinen Mitteilungen, dass Dir nichts geschenkt wurde und mit Ehrgeiz und Willen, das geschafft hast, was Du heute bist. Ich wünsche Dir, daß Dein Jahr 2013 so wird wie Du es Dir wünschst und daran habe ich keine Zweifel, dass Deine Vorhaben Dir auch gelingen.

Uschi Kunstmann

Klasse, was Du alles auf die Beine gestellt hast, Roswitha. Ich wünsche Dir, dass es in 2015 genauso weiter geht. Du bist ja ein richtiges Power-Paket

Sandra Heim

Liebe Roswitha, eine wie auch immer geartete Quote ist mir nicht so wichtig. Was mich viel mehr beeindruckt, ist die unermüdliche Energie und Konsequenz, mit der Du Dir das Internet erarbeitest. Das finde ich einfach bewundernswert, und das möchte ich bei dieser Gelegenheit Dir heute einmal sagen.

Volker Kalisch

Ich freue mich, dass du dich täglich den Anforderungen des lebenslangen Lernens stellst und dein Wissen allen Interessierten zur Verfügung stellst.

Peter Piletzki

Interviews mit Roswitha Uhde in Videos

Interviews durch Ruth Brökeland mit Ralf Schmitz, Roswitha Uhde und Ivan Galileo am Rande der Affilidays 2016.
Klicke in das Vorschaubild, um das Video zu starten.

Interview durch Christina Bäcker mit Roswitha Uhde für das SEIN-Unternehmernetzwerk 2018..
Klicke in das Vorschaubild, um das Video zu starten.

Interviews durch Ruth Brökeland mit Ralf Schmitz, Roswitha Uhde und Ivan Galileo
Interview mit Roswitha Uhde für SEIN-Unternehmernetzwerk

Interviews mit Roswitha Uhde in Podcasts

GenerationsBilder: "Jeder Mensch hat eine Geschichte"

Das Interview durch Christoph Hahn mit Roswitha Uhde für den Podcast der Geheimen Mentoren wurde im Podcast-Kanal GenerationsBilder: „Jeder Mensch hat eine Geschichte“ als Episode 001 und 002 veröffentlicht.

Das Interview hatte die doppelte Länge der geplanten Laufzeit, deshalb sind es zwei Teile geworden:

Christoph Hahn interviewt Roswitha Uhde
Christoph Hahn - Geheime Mentoren

 

Schreib mit mir direkt per Facebook Messenger (Klick leitet dich direkt zum Messenger weiter)

 

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren:

44 FAKTEN ÜBER MICH, DIE DU GARANTIERT NOCH NICHT KENNST