Ich brenne für Computer und Internet und nehme dich mit in die digitale Welt.

Über mich

Ich freue mich, dass du erfahren möchtest, wer ich bin, was mich begeistert und warum ich tue, was ich tue.

Gern erzähle ich es dir.

Mein Name ist Roswitha Uhde.
Ich bin gern deine Computer- und Smartphone-Trainerin | DIE Mutmacherin für Junggebliebene

Seit über 40 Jahren lebe ich in Berlin. Ich habe drei wundervolle Enkelkinder und eine Katze.
Ich wurde 1949 geboren. Bin also schon längst in Rente. 

 

Aber, wie es so schön heißt:

 

„Rentner haben niemals Zeit“

Langeweile ist für mich ein Fremdwort. Ich interessiere mich für 1000 Dinge und habe 1000 Ideen im Kopf. Dadurch reichen mir nie die 24 Stunden aus. Kennst du das?

Ich lese und lerne sehr gern. Manche Bücher lese ich auch ein 2. oder 3. Mal. Ganz besonders begeistern mich Biografien von Menschen, die allen Widrigkeiten zum Trotz nie aufgegeben und sich ihren Traum erfüllt haben. Und wenn es sich um Menschen handelt, die noch im Alter Träume haben und diese verwirklichen, bin ich total begeistert und berührt.
Außerdem interessiere ich mich sehr für historische Bücher und Filme. Welche Bücher und Filme liebst du denn? Schreib´s mir doch einfach in die Kommentare.

Wenn es meine Zeit erlaubt, male ich sehr gern. Als meine Enkel noch kleiner waren, haben wir sehr viel gemeinsam gemalt, gebastelt und viel Spaß gehabt. Das ist viel seltener geworden, da sie viel Stress in der Schule und im Studium und somit wenig Zeit haben. Den Spaß habe ich nun mit meiner Katze, die mir viel Lebensfreude zurückgebracht hat.

Meine größte Leidenschaft ist das Fotografieren und Filmen. Ich gehe kaum ohne meine Kamera aus dem Haus. Inzwischen wurde die Kamera durch mein Smartphone ersetzt, das alles noch viel einfacher macht.

Meine zweite Leidenschaft ist das Reisen. Verreist du auch so gern?
Ich freue mich sehr, dass ich bereits Länder in allen Kontinenten bereist habe. Und natürlich habe ich auf meinen Reisen sehr viel fotografiert. 🙂 
Leider sind fast alle Bilder einem Festplatten-Crash zum Opfer gefallen. Das war für mich ein sehr herber Schlag, der aber auch etwas Gutes hatte. Nun musste ich mich, ob ich es wollte oder nicht, im Loslassen üben. Das fällt mir zugegebnermaßen immer wieder schwer.

Eine weitere meiner Leidenschaften ist es, anderen Menschen zu helfen. Deshalb engagiere ich mich auch gern ehrenamtlich.

Ich brenne für Computer und das Internet.

Seit 2012 Selbstständig

2012 habe ich mich selbständig gemacht, um älteren Menschen die Teilhabe an der Computerwelt und des Internets zu ermöglichen. Inzwischen sind auch Tablet und Smartphone dazu gekommen, die ich unterrichte.

Mein Ziel ist es, dich mit Hilfe dieser Geräte aus der Einsamkeit zu holen und dir Lebensfreude zu vermitteln. Und dafür habe ich sehr viel Geduld und erkläre dir alles Schritt für Schritt in verständlicher Sprache.

Ich nenne meine Kunden gern die Junggebliebenen, da sie sich aktiv im gesellschaftlichen oder privaten Umfeld einbringen, auch im hohen Alter noch lernbereit sind und der Einsamkeit entfliehen wollen.

Vielleicht wunderst du dich jetzt, wieso ich mir ausgerechnet Computer und Internet gewählt habe?
Gern erzähle ich dir, wie ich dazu gekommen bin.

Seit 2012 Selbstständig

2012 habe ich mich selbständig gemacht, um älteren Menschen die Teilhabe an der Computerwelt und des Internets zu ermöglichen. Inzwischen sind auch Tablet und Smartphone dazu gekommen, die ich unterrichte.

Mein Ziel ist es, dich mit Hilfe dieser Geräte aus der Einsamkeit zu holen und dir Lebensfreude zu vermitteln. Und dafür habe ich sehr viel Geduld und erkläre dir alles Schritt für Schritt in verständlicher Sprache.

Ich nenne meine Kunden gern die Junggebliebenen, da sie sich aktiv im gesellschaftlichen oder privaten Umfeld einbringen, auch im hohen Alter noch lernbereit sind und der Einsamkeit entfliehen wollen.

Vielleicht wunderst du dich jetzt, wieso ich mir ausgerechnet Computer und Internet gewählt habe?
Gern erzähle ich dir, wie ich dazu gekommen bin.

Roswitha Uhde - Computer- und Smartphone-Trainerin

Computer in meinem Leben

Der erste Computer

Der erste Computer, an dem ich ab 1986/87 in einer Berliner Firma arbeitete, war der PC 1715 von Robotron. Sofort hatte ich ihn in mein Herz geschlossen. Ich war fasziniert und wollte alles lernen, was mit EDV zu tun hat. Ganz oft nach Feierabend habe ich mit „meinem“ Rechner gearbeitet und gelernt. Anschließend habe ich mein Wissen an meine Kollegen und Kolleginnen weitergegeben. Diese waren für meine Hilfsbereitschaft und Geduld sehr dankbar.

Der PC, das Lernen und das Lehren sind aus meinem Leben nicht wegzudenken. Davon kannst du ab heute profitieren.

In meinen Info-Briefen erfährst du neben vielen Tipps und Empfehlungen rund um Computer, Tablet, Smartphone und Internet auch einiges über mich persönlich. Fordere dir meine Info-Briefe gleich an.

Mein erster eigener Computer

Meinen wirklich eigenen PC habe ich 1991 gekauft. Einen sogenannten 286er. Und damit zog Windows bei mir ein. Und nun gab es endlich auch Fernlehrgänge für die Bedienung des Rechners und diverser Programme. Mein Hobby wurde zum Fass ohne Boden. Mit jeder Windows-Version war ein neuer Rechner fällig.
Obwohl ich meine Rechner geliebt habe, habe ich Microsoft oft verflucht. Mal stürzte der Rechner ab. Mal hängten sich die Programme auf.
Kennst du das?
Die Abstürze sind zwar nicht mehr so häufig, aber sie sind geblieben. Bis zum heutigen Tag. 🙂

Meine ersten Schritte im Internet

Wenn ich mich richtig erinnere, habe ich mich 1995 das erste Mal ins Internet eingewählt. Das ging damals über ein Modem, das an die Telefon-Buchse angeschlossen wurde. Man musste sich also entscheiden zwischen Telefonieren und Internet.

Auch vom Internet war ich sofort fasziniert. Und 1996/97 hatte ich die erste eigene Homepage selbst gebastelt. Es sollten sehr viele folgen.

Die zweite Wende in meinem Leben

 

Im Jahr 2001 ging meine 34jährige Ehe zu Bruch. Um mein Einkommen aufzubessern, machte ich mich noch im selben Jahr nebenberuflich selbständig.

Ich wählte das Internet für mein Betätigungsfeld und kaufte die Software-Lizenz der schweizer Firma Worldsoft. Von Worldsoft ließ ich mich als zertifizierter Webmaster ausbilden und gestaltete zahlreiche professionelle Homepages für Selbständige und kleine Unternehmen. Aus gesundheitlichen Gründen musste ich mein Gewerbe einige Jahre später aufgeben.

Ein neuer Anfang

Nach 10 sehr schwierigen Jahren in meinem Leben fasste ich Ende 2011 mit fast 63 den Entschluss, meinem Leben eine Wende zu geben und mir wieder ein eigenes Geschäft im Internet aufzubauen. Ich wollte wieder selbst die Verantwortung für mein Leben übernehmen. Man ist schließlich nie zu alt, um etwas Neues zu beginnen. So gelang es mir, mich aus der sozialen Isolation zu befreien, in die mich schwere Depressionen und chronische Schmerzen gebracht hatten, und meine Lebensfreude zurück zu gewinnen. Ich buchte Unmengen von Offline- und Online-Seminaren, um mich im Internet-Marketing auszubilden. Mir macht Lernen und Lehren immer wieder viel Spaß und ich werde dies wohl bis zu meinem Ende tun. 

Ich begriff das Internet als Chance:

Dir Mut machen und helfen, deinen Computer, dein Smartphone und das Internet mit viel Freude und Erfolg zu nutzen. Und damit dein Leben zu bereichern.

So bewahrheitete sich das Sprichwort

„Immer, wenn eine Tür geschlossen wird, öffnet sich eine andere!“

Warum ich tue, was ich tue

Roswitha Uhde - Computer- und Smartphone-Trainerin

Es ist immer wieder eine Freude, zu sehen, wie sich meine Kunden entwickeln, über sich selbst hinaus wachsen und Tolles auf die Beine stellen. Du wirst staunen, was dir das Internet auch noch in höherem Alter für Möglichkeiten eröffnet, sich zu betätigen, Gutes zu tun und Anerkennung zu bekommen, Erleichterungen in deinem Leben zu genießen, neue Freunde zu finden, Erlebnisse und Wissen mit anderen zu teilen und Geld im Internet zu verdienen. 
Die Liste könnte ich noch endlos erweitern. Aber das Allerwichtigste: Du bleibst mit der Familie verbunden, siehst deine Enkel aufwachsen, egal, wo sie leben, kannst E-Mails schreiben und empfangen … 
Das alles und noch viel mehr zeige ich dir alles Stück für Stück.
Du wirst mit meiner Hilfe deine Kinder und Enkel verblüffen!

Meine Kunden und Freunde schätzen an mir – wie früher meine Kollegen – mein Engagement, meine Geduld und Hilfsbereitschaft und meine Zuverlässigkeit. Davon möchte ich auch dich überzeugen. Mach dir in meinen Videos, in meinen Artikeln und in den sozialen Medien ein Bild von mir. Und dann lass dich von mir mitnehmen in die digitale Welt!

Meine Mission

Meine Mission ist es, dass auch ältere Menschen bei der Nutzung des Internets …

Computerkurssicher im Internet unterwegs sind,
Computerkursmiteinander freundlich kommunizieren,
ComputerkursTeil der Gemeinschaft sind,
Computerkursvoneinander lernen,
Computerkurssich einbringen,
Computerkursund so mehr Lebensfreude gewinnen.

Und dabei spielt das Alter überhaupt keine Rolle.
Niemand darf unter Einsamkeit leiden!

Ich wünsche dir ganz viel Freude und Erfolg bei allem, was du tust und freue mich, dir zu helfen.

Ich weiß, dass du es schaffst. Nur Mut!

Meinungen über mich

Ich werde in einem Buch erwähnt

In dem Buch „Meine besten Gesundheits-Tipps fürs Älterwerden“ von Dr. med. Franziska Rubin und Koautorin Dr. Annette Kerckhoff wird unter anderem über mich geschrieben:

Roswitha Uhde, geb. 1949, bezeichnet sich selbst als absoluten Computerfreak. 2012 machte sie ihr Hobby zum Beruf: „Ich möchte Junggebliebenen helfen, ihre Probleme zu lösen. Ich möchte vielen Menschen meiner Altersgruppe die Ängste vor der Technik nehmen und sie bei der Nutzung eines Computers und des Internets unterstützen.“ Heute gibt sie Senioren-Computerkurse für Junggebliebene und bietet einen Blog für die reifere Jugend an.

Das Buch gibt es hier bei Amazon.

 

Ich erhalte viel positives Feedback

Von meinen Coachs, Kunden und Lesern erhalte ich sehr viel positives Feedback.

Hier lobt mich Ralf Schmitz in der Affilidays-Mastermind-Gruppe aufgrund meines Engagements.
Klicke in das Vorschaubild, um das Video zu starten.

 

Ehrenamtliche tätigkeiten

Heute möchte ich mal mein Danke an Roswitha Uhde abgeben.

Warum?

Roswitha Uhde hilft mir seit anderthalb Jahren bei unseren kostenfreien Gesprächsrunden „Wir versilbern das Netz, das 1x1 der Tablets und Smartphones für Menschen 65+“. Und Roswitha hat ganz viel Geduld und noch mehr Geduld und ganz viel Geduld. Weil, das brauchen wir, wenn wir Menschen 65+ mit in diese digitale Welt nehmen. Und Roswitha macht das wirklich mit sehr viel Wertschätzung. Und das schätze ich an ihr. Und ich bin total begeistert, dass sie das bei uns ehrenamtlich macht.

Dafür ein ganz großes Dankeschön.

Kontaktiere mich

Schreib mit mir direkt: per Facebook Messenger (Klick leitet dich direkt zum Messenger weiter)

Testimonials von Kunden & Lesern

Viel positives Feedback bekomme ich auch als E-Card, auf Facebook und per E-Mail. Stellvertretend hier nur einige Äußerungen:

Hallo Roswitha, ich freue mich jeden Tag über Deine Newsletter, die ich mit Spannung und Interesse gerne lese und auch einiges mir als Download angeeignet habe. Dein Weg inspiriert mich jeden Tag auf das Neue und Du bist das beste Beispiel (es gibt kein anderes) wie es Frauen – jenseits 40+  schaffen können, im Internet erfolgreich zu werden. Ich weiß aus Deinen Mitteilungen, dass Dir nichts geschenkt wurde und mit Ehrgeiz und Willen, das geschafft hast, was Du heute bist. Ich wünsche Dir, daß Dein Jahr 2013 so wird wie Du es Dir wünschst und daran habe ich keine Zweifel, dass Deine Vorhaben Dir auch gelingen.

Uschi Kunstmann

Klasse, was Du alles auf die Beine gestellt hast, Roswitha. Ich wünsche Dir, dass es in 2015 genauso weiter geht. Du bist ja ein richtiges Power-Paket

Sandra Heim

Liebe Roswitha, eine wie auch immer geartete Quote ist mir nicht so wichtig. Was mich viel mehr beeindruckt, ist die unermüdliche Energie und Konsequenz, mit der Du Dir das Internet erarbeitest. Das finde ich einfach bewundernswert, und das möchte ich bei dieser Gelegenheit Dir heute einmal sagen.

Volker Kalisch

Ich freue mich, dass du dich täglich den Anforderungen des lebenslangen Lernens stellst und dein Wissen allen Interessierten zur Verfügung stellst.

Peter Piletzki